Nach der gemeinsamen Definition der Qualitäts- und Quantitätsziele folgt der Projektauftrag.
Wir unterscheiden zwischen Dienst- und Werkvertrag:

Im Dienstvertrag verrechnet der Auftragnehmer seine erbrachte und dokumentierte Leistung auf der Grundlage seines Arbeitszeitaufwandes.

Der Werkvertrag beinhaltet ein Vergütungsmodell, welches leistungsbezogen ist. In der Regel erfolgt die Abrechnung entsprechend einer erbrachten Stückleistung.

Gerne arbeiten wir für Sie einen Vertrag aus, der Ihrer Auftragsanforderung entspricht.